Fitness und Schönheit für Mund und Zähne

Kieferorthopädie im ganzheitlichen Sinne prägt die Arbeitsweise des Fachzahnarztes Dr. med. dent. Thomas Richter.
Sein integrativer Ansatz basiert auf der chinesischen Akupunkturlehre, die besagt, dass jeder Zahn mit einem Körperorgan korrespondiert. So können kranke Zähne über die Bioenergetik der Meridiane die entsprechenden Organe schädigen und umgekehrt. Vorbeugen ist besser als heilen.
In diesem Sinne sollte bei Kindern und Jugendlichen eine kieferorthopädische Behandlung möglichst im Frühstadium von Zahn- und Kieferfehlstellungen durchgeführt werden, um den größtmöglichen Erfolg zu erzielen.

Behandlungsphasen

Eine kieferorthopädische Behandlung läuft in der Regel wie folgt ab:

  • Beratungsgespräch
    Anamneseerhebung, Befundaufnahme und Dokumentation der IST-Situation, unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten werden aufgezeigt.
  • Planbesprechung
    Der nach den Befundunterlagen erstellte Behandlungsplan wird Ihnen ausführlich erklärt.
  • Behandlungsbeginn
    Wenn Sie sich für die Behandlung entschieden haben (Selbstzahler), bzw. wenn Ihre Krankenversicherung den Plan genehmigt hat, kann mit der Behandlung begonnen werden.
  • Verlaufskontrollen
    In regelmäßigen Abständen muss bei jeder kieferorthopädischen Behandlung das Ergebnis kontrolliert und dokumentiert werden.
  • Retentionsphase & Behandlungsende
    Wenn Sie das durch die aktive Behandlung oft mühsam erreichte kieferorthopädische Ergebnis stabilisieren und erhalten wollen, so können Sie dies am besten durch regelmäßiges, gewissenhaftes Tragen Ihrer Haltegeräte erreichen.

Frühbehandlung

Bei Kindern nimmt die herausnehmbare Zahnspange eine wichtige Funktion in der modernen Kieferorthopädie ein. Besonders in der Phase des frühen Wechselgebisses können so frühzeitig Bisslagekorrekturen, Kieferdehnungen oder kleinere Zahnbewegungen durchgeführt werden.

Außerdem kommt die lose Zahnspange zur Anwendung, wenn Milchzähne frühzeitig verloren gegangen sind, um Platz für den korrekten Durchbruch der bleibenden Zähne zu halten.

OrthoPreventAligner®
  • stärkt die Lippen- und Kiefermuskulatur
  • beseitigt Fehlfunktionen der Zunge
  • fördert das Kieferwachstum
  • hilft bei der Schnuller-Entwöhnung
  • führt zu einem normalen Lippenschluss und einer gesunden Nasenatmung
  • noXrayCeph®

Orofaziale Orthopädie

Orthocraneo®: neuartiges, integratives Diagnose und Therapiekonzept aus Osteopathie & orofazialer Orthopädie.

Rückenschmerzen, Schwindel oder chronische Kopfschmerzen können auch die Ursache eines falschen Bisses sein.
Fehlerhaften Zahnersatz, extrahierte Zähne oder vorausgegangene, nicht erfolgreich abgeschlossene, kieferorthopädische Behandlungen können die Kiefergelenke, aber auch die gesamte Kopf- und Körperstatik negativ beeinflussen.

Aufgrund dieser Erkenntnisse haben wir das integrative Diagnose- und Therapiekonzept Orthocraneo® entwickelt.
Die Kombination aus Osteopathie und orofazialer Orthopädie kann eine muskuläre, funktionelle und biodynamische Rehabilitation in der Kopf- und Körperstatik bewirken.

Der Funktionsregler - "Fitness für die Muskeln"

Der Funktionsregler sitzt ganz locker im Mund. So locker, dass er bei jeder Mundbewegung "rumturnt".

Das muss auch so sein, denn dadurch werden nicht nur die Muskeln im Mund trainiert, sondern auch die Zähne bewegt und das "Aufeinanderpassen" der Zahnbögen bewirkt.
Der Funktionsregler bringt die Wangen- und Lippenmuskeln wieder in Hochform, stellt schiefe Zähne gerade und bewirkt, dass die vorstehenden vorderen Zähne des Oberkiefers wieder richtig zu denen des Unterkiefers passen.

Das schöne Ergebnis: Die Lippen können sich wieder von selbst schließen.

Röntgenfreie 3D Analyse: noXrayCeph®

Damit die Zahnspange Erfolg hat, muss der Kieferorthopäde vorab die Schädel- und Kieferanatomie ausmessen.

Mit noXrayCeph® steht erstmals eine Vermessung zur Verfügung, die im 1:1-Verhältnis die Kieferanteile Ihres Kindes exakt und dreidimensional darstellt.
Mit noXrayCep®h werden Sie oder Ihr Kind direkt untersucht. Somit entstehen keine unerwünschten Verzerrungen oder andere Bildfehler.

noXrayCeph® ist somit ein modernes und präzises Diagnoseverfahren zur Kiefervermessung, das auf magnetischer Induktion basiert.

Die Vermessung dauert nur wenige Minuten und ist angenehm, da sie auch Bewegung des Patienten erlaubt.
Das Verfahren ist von verschiedenen Universitäten in langjährigen Arbeiten getestet worden und das noXrayCeph®-Verfahren stellt eine absolut strahlenfreie Alternative zum Fernröntgenseitenbild dar.
Damit entsprechen wir in unserer Praxis in hohem Maße der neuen, weltweit gültigen Röntgenverordnung, die verlangt, unnötige Röntgenstrahlen zu vermeiden.

Zahnkorrekturen mit Clear-Aligner®

Die Korrektur von Zahnfehlstellungen mit der ästhetischen CLEAR-ALIGNER®-Schiene ist eine wichtige Therapieform in der aktuellen Kieferorthopädie.

Speziell in der Erwachsenenbehandlung hat sich dieses Konzept klinisch bewährt.
Es gewährleistet optimale Behandlungsergebnisse, verbunden mit einem hohen Tragekomfort.
Die Schienen sind klar und transparent, fast unsichtbar. Sie können unbeschwert sprechen und lachen.
Sie können die Schienen jederzeit aus Ihrem Mund entnehmen, z.B. zum Essen oder zur Reinigung.
Im Laufe der Behandlung werden von Zeit zur Zeit neue Abdrücke genommen, um das optimale Ergebnis zu erzielen.

Mehr lesen

Festsitzende Zahnklammer: Selbstligierende Brackets (Damon-System) und Lingualtechnik

Die moderne festsitzende Zahnklammer verwendet sehr leichte Kräfte, um Fehlstellungen der Zähne zu korrigieren. Hierbei werden vor allem die natürlichen Kräfte des Körpers verwendet und multipliziert.

„Selbstligierend“ steht dabei für eine spezielle Konstruktion des Brackets, welches auf zusätzliche Befestigungshilfsmittel wie Gummibänder oder kleine Stahldrähte verzichtet, um den Bogen, der durch die Brackets läuft, zu halten.

Dies reduziert die Reibungskräfte, ist somit schonender, effektiver und die Zähne gleiten wie auf Schienen in ihre Idealstellung.
Im Frontzahnbereich gibt es diese Brackets auch in weißer Ausführung.
Der Hauptvorteil dieser Bracket-Variante liegt darin, dass nur noch selten Zähne gezogen werden müssen.
Ebenso besteht die Möglichkeit, die Brackets auf der Innenseite der Zähne zu befestigen. Hier spricht man von „Lingualtechnik“.

Was macht das Damon-System so anders?
  1. Kurze Behandlungsdauer
  2. Maximaler Tragekomfort
  3. Außergewöhnlich
  4. Gute Ergebnisse
Mehr zum Damon-System

Unsichtbare Zahnkorrektur mit orthocaps®

Die Funktionsweise der orthocaps-Zahnkorrektur ist nach dem Vorbild der Natur entstanden. Sie fragen sich wie?

orthocaps® TOP 100 Innovationswettbewerb 2018

Stellen Sie sich das Wachstum einer Pflanze vor. Durch sanfte und natürliche Kräfte entfaltet sie sich, übt minimale Bewegungen aus, bis sie schließlich erwachsen und perfekt an ihre Umgebung angepasst ist.

Das Prinzip dieser sanften Kraft nutzen wir heute erfolgreich in der modernen ästhetischen Zahnkorrektur von orthocaps®. Durch wechselnde und individuell angepasste, durchsichtige Kunststoffschienen, sogenannte Twin-Aligner®, wird sanfter Druck auf die zu korrigierenden Zähne ausgeübt.

Dabei regulieren orthocaps-Aligner ohne unschöne Metallelemente die störenden Zahnfehlstellungen – schonend für jeden einzelnen Zahn, schmerzfrei, unsichtbar für Ihr gesundes und perfektes Lächeln.

Mit orthocaps® haben wir eine weitere Lösung für Ihre unauffällige Zahnkorrektur gefunden.

Mehr lesen

Professioneller Sportmundschutz: Nicht jeder Mundschutz ist gleich!

Durch festen Sitz und die exakte Passung besitzt ein individuell gefertigter Playsafe Mundschutz eine 10 x höhere Lebensdauer als ein Boil & Bite Mundschutz, der durch Verrutschen einer wesentlich höheren Kaubelastung ausgesetzt ist.

Nach der American Dental Association werden jährlich mehr als 200 000 Verletzungen im Mundbereich durch das Tragen von Mundschutz verhindert.

Sie haben Fragen rund um das Thema Sportmundschutz in Köln? Sie erreichen uns während unserer Sprechzeiten unter 0221 - 25 34 36 und 0221 - 80 15 80 26.